Zwischen 1927 und 1942 kartierte und katalogisierte Carlo Conti von der Archäologischen Behörde des Piemont (der Berg gehörte bis 1947 zu Italien) die Felsbilder. Mit etwa 35.000 Einzelbildern ist die Region, die ihn umgibt, neben dem Valcamonica in Italien die größte geschlossene Fundstätte von Felsbildern in der Südhälfte Europas. Garc Mont Bégo (Guides archéologiques France) (French Edition): Lumley, Henry de: Amazon.com.au: Books Ihre Inschriften fand man auch auf dem Berg. Fontanalba, au-dessus des lacs Jumeaux - Bégo, chiappes - 755.jpg 4,608 × 3,456; 2.83 MB It is included in the Vallée des Merveilles ("Valley of Marvels"). ARCHEAM - Cahiers du Cer cle d’Histoire et d’Ar chéologie des Alpes- Maritimes , 11, saison 2003/2004, pp.6-13. Mont Bégo is a mountain in the Mercantour massif of the Maritime Alps, in southern France, with an elevation of 2,872 metres. Die Einwohner Südfrankreichs und Norditaliens, die am Mont Bégo Zeichnungen hinterlassen haben, bezeichnete Herodot als Ligurer. September 2003 ... offrent au regard du marcheur, sur près de 4 000 hectares, plusieurs dizaines de milliers de gravures à ciel ouvert laissées par les hommes de l'âge du bronze. Please submit any useful information about climbing Mont Bégo that may be useful to other climbers. So kommst du von überall auf der Welt nach Mont Bégo, per Bahn, Bus, Auto und mehr. von: Barfield, Lawrence H., 1935-2009. Diese Seite wurde zuletzt am 2. Le nom provient d'une racine indo-européenne Beg, q… Mont Bégo Mountain Photos. Mit etwa 35.000 Einzelbildern ist die Region, die ihn umgibt, neben dem Valcamonica in Italien die größte geschlossene Fundstätte von Felsbildern in der Südhälfte Europas. Mont Bégo Alpes Maritimes, Tende. Mount Bégo, which is geologically rich in metals and remarkable by its abundance of springs and lakes, is an electrically highly charged locus, known even today for its violent thunderstorms, occurring all through the year, which gave its name to the Valley of Marvels. It is included in the Vallée des Merveilles ("Valley of Marvels"). [ mɔ̃ ], italienisch Mọnte Bego, Berg in den östlichen Seealpen, Frankreich, 2 873 m über dem Meeresspiegel, 11 km westlich von Tende; bedeutende Felsbildregion. Tal der Hexe, vom provenzalischen la Masca). Der 2872 Meter hohe Mont Bégo (auch Monte Bego) in den Alpes-Maritimes (Seealpen oder Meeralpen) bei Saint Dalmas-de-Tende ist ein Berg nahe der italienischen Grenze in Frankreich. Add to my agenda Share : Past event 1 juillet - 30 août 2016. Die Einwohner Südfrankreichs und Norditaliens, die am Mont Bégo Zeichnungen hinterlassen haben, bezeichnete Herodot als Ligurer. Mont Bego - Mont Bégo (Italian: Monte Bego) is a mountain in the Mercantour massif of the Maritime Alps, in southern France, with an altitude of 2,872 metres (9,423 ft). Do not translate text that appears unreliable or low-quality. In den französische Seealpen, 70 bis 80 km nördlich der Côte d`Azur, ist das Tal der Wunder: La Vallée des Merveilles am Mont Bégo, einem 2873 m hohen Berg, von dem es heißt, er sei ein heiliger. Der Mont Bégo ist ein Berg der Alpes Maritimes (Seealpen) ca. Media in category "Mont Bégo" The following 8 files are in this category, out of 8 total. Garc Mont Bégo (Guides archéologiques France) (Französisch) Taschenbuch – 5. Der Berg liegt völlig isoliert und weit südlich aller vergleichbar hohen Berge. ['mɔ̃-], italienisch Mọnte Bego, Berg in den östlichen Seealpen, Frankreich, 2 873 m über dem Meeresspiegel, 11 km westlich von Tende; bedeutende Felsbildregion. Durch seine exponierte Lage ist er ein Aussichtsberg, von dessen Gipfel man bei klarem Wetter über das Mittelmeer auf die Berge Korsikas blicken kann. Der 2872 Meter hohe Mont Bégo (auch Monte Bego) in den Alpes-Maritimes (Seealpen oder Meeralpen) bei Saint Dalmas-de-Tende ist ein Berg nahe der italienischen Grenze in Frankreich. Mont Bégo, im Vordergrund Felsbilder in Fontanalba. Neige et Merveilles, Tende Picture: Le Mont Bégo - Check out Tripadvisor members' 1,004 candid photos and videos. Dass es sich bei der Gegend um eine Region handelt, die lange mit vielen Mythen behaftet war, zeigen Namen wie Val d’Enfer (Tal des Infernos), Cime du Diable (Gipfel des Teufels), Vallée des Merveilles (Tal der Wunder) oder la Valmasque (Tal der Zauberin bzw. Tal der Hexe, vom provenzalischen la Masca). It is included in the Vallée des Merveilles ("Valley of Marvels"). Die Fundstätten der Felsbilder und das Tal Fontanalba (Weiße Quelle) liegen in der inneren, besonders geschützten Zone des Nationalpark Mercantour. Vers la compréhension d'un langage symbolique, étude des gravures protohistoriques de la région du Mont Bego, Tende, AM. Hier wurden seit 1885 in Höhen von 1 900 m bis 2 600 m über dem Meeresspiegel und Mont Bégo (Italian: Monte Bego; Ligurian: Monte Begu) is a mountain in the Mercantour massif of the Maritime Alps, in southern France, with an elevation of 2,872 metres (9,423 ft). Der 2872 Meter hohe Mont Bégo (auch Monte Bego) in den Alpes-Maritimes (Seealpen oder Meeralpen) bei Saint Dalmas-de-Tende ist ein Berg nahe der italienischen Grenze in Frankreich. From Mapcarta, the free map. Der Mont Bégo wurde seit der Bronzezeit von Menschen bestiegen, die etwa ab 2000 v. Chr. Aufgrund der Witterungsverhältnisse liegen sie acht Monate im Jahr unter Schnee begraben. If possible, verify the text with references provided in the foreign-language article. This page was last edited on 24 November 2020, at 12:50. Die Bilder stammen aus einer Zeit, in der die Menschen bereits seit Jahrtausenden zum Ackerbau und zur Viehhaltung übergegangen waren. Mit etwa 35.000 einzelnen Punzungen neben dem Valcamonica die bedeutendste Felsbildfundstätte in den Alpen. - La mesure du temps saisonnier au Mont Bégo. (See The Petroglyphs of Mount Bégo.) Mont Bégo En quoi les gravures du mont Bégo correspondent a des figurations construites et organisées correspondant à des scènes symboliques ? Höhe des Gipfels: 2872 Meter. Alpes-Maritimes; Provence-Alpes-Côte d'Azur; France (Metropolitan) Fouilleur débutant ; July 2016. Mont Bégo. Der 2872 Meter hohe Mont Bégo in den Alpes Maritimes bei Saint Dalmas-de-Tende ist ein Berg nahe der italienischen Grenze in Frankreich. Darüber hinaus fand er im Gias del Ciar (Schäferei der Mäuse) Keramik von der neolithischen bis zur Bronzezeit. Später wurden christliche Zeichen neben den anthropomorphen Darstellungen der Bronzezeit angebracht. Ihre Inschriften fand man auch auf dem Berg. Die Bilder finden sich in einer Höhe von 2300 bis 2500 Meter. Acquistalo ora online (Paypal - carta di credito): 10 € in sconto web comprese spese di spedizione (Italia). Il se trouve néanmoins en limite extérieure de la zone réglementée. Sie finden sich in einer Höhe zwischen 2300 und 2500 Metern an den Ufern des Lac Long Supérieur. Mont Bégo (Italian: Monte Bego) is a mountain in the Mercantour massif of the Maritime Alps, in southern France, with an elevation of 2,872 metres (9,423 ft). Suche: "Mont Bégo" Treffer 1 - 20 von 44 für Suche ' "Mont Bégo" ' , Suchdauer: 0,05s Sortieren Relevanz Nach Datum, absteigend Nach Datum, aufsteigend Verfasser Titel Be the first to submit your climbing note! According to the SOIUSA (International Standardized Mountain Subdivision of the Alps) the mountain can be classified in the following way:[2], Media related to Mont Bégo at Wikimedia Commons, https://en.wikipedia.org/w/index.php?title=Mont_Bégo&oldid=990430854, Articles to be expanded from October 2010, Geography articles needing translation from French Wikipedia, Articles containing Italian-language text, Articles containing Ligurian-language text, Creative Commons Attribution-ShareAlike License. Le mont Bégo est un sommet situé dans la chaîne des Alpes, dans le massif du Mercantour-Argentera, dans les Alpes-Maritimes (France), proche de la vallée de la Roya. Find all the transport options for your trip from Nice to Mont Bégo right here. The name derives from the ancient Indo-European root beg, meaning "divine"; it was, in fact a sacred area to the Liguri tribe, together with the Monte Beigua and Monte Sagro in Italy. Der 2872 Meter hohe Mont Bégo (auch Monte Bego) in den Alpes Maritimes (Seealpen oder Meeralpen) bei Saint Dalmas-de-Tende ist ein Berg nahe der italienischen Grenze in Frankreich. Consider things such as access and accommodation at the base of Mont Bégo, as well as the logistics of climbing to the summit. Das Vallée des Merveilles (deutsch Tal der Wunder) ist ein Hochtal innerhalb des Parc national du Mercantour in den französischen Seealpen. Neige et Merveilles, Tende Picture: Le Mont Bégo - Check out Tripadvisor members' 1,005 candid photos and videos of Neige et Merveilles Vallée de la Roya-Bévéra:an der Grenze zu Italien gelegen; besondere Attraktion: das Vallée des Merveilles und das Vallée Fontanalbe in der Nähe des Mont Bégo mit ihren über 35.000 Felsritzungen aus der Bronzezeit; In jedem dieser Täler gibt es ein Nationalpark-Haus (maison du parc) als Anlaufstelle. Mit etwa 35.000 Einzelbildern ist die Region, die ihn umgibt, neben dem Valcamonica in Italien die größte geschlossene Fundstätte von Felsbildern in der Südhälfte Europas. von: Serres, Thierry Ort/Verlag/Jahr: (1996) Meaning in the later prehistoric rock-engravings of Mont Bégo, Alpes-Maritimes, France. Climbing photos at Mont Bégo uploaded by users of mountain-forecast.com Mont Bégo Climbing Notes. Dezember 2020 um 22:38 Uhr bearbeitet. Im Winter und Frühjahr ist er ein Skitourenziel. En montagne, en altitude et en plein air, roches gravées . Die Bilder, die einen eigenen Stil haben, zeigen u. a.: Seit 1967 erforscht vor allem das Team von Professor Henry de Lumley, gleichzeitig wissenschaftlicher Leiter des Musée des Merveilles in Tende, die Funde. Mont Bégo (Italian: Monte Bego; Ligurian: Monte Begu) is a mountain in the Mercantour massif of the Maritime Alps, in southern France, with an elevation of 2,872 metres (9,423 ft). Rome2rio makes travelling from Nice to Mont Bégo easy. Ce sommet est à l'intérieur du Parc du Mercantour, et occupe une position centrale de la vallée des Merveilles (incluant la vallée de Fontanalbe). Bilder in den Fels punzten, die heute von höchster wissenschaftlicher Bedeutung sind. Looking north towards Mont Bégo, with the petroglyph rich Vallée des Merveilles starting its climb to the far left, the lac long Supérieur is below outside of the image and the petroglyph rich Vallée de Fontanalba over on the mountain's far side after some steep descending valleys. Le rocce incise delle Alpi, storia, ricerche, escursioni 44 escursioni alle più importanti aree incise delle Alpi. Mont Bégo Other Peaks Click Here for a Full Screen Map: Web Map Links: Peakfinder Panorama GeoHack Links Bing Maps Google Maps Open Street Map: Prominence: Key Col Page (Detailed prominence information) Clean Prominence: 323 m/1060 ft Optimistic Prominence: 323 m/1060 ft Key Col: Baisse de la Valmasque 2549 m/8363 ft: Isolation 50 Kilometer Luftlinie nördlich von Nizza. Die Felsbilder werden von Nationalparkwächtern geschützt. Für die Öffentlichkeit sind im Vallée des Merveilles und im Fontanalba nur bestimmte Wanderrouten frei zugänglich, andere können im Rahmen von begleiteten Führungen besichtigt werden. Mont Bégo Oben, rund um den Mont Bégo, der mit seinen rund 2873 m Höhe zwar nicht der höchste Gipfel, aber der "heilige" Berg des Mercantour ist, sagen sich nicht nur Hase und Fuchs, Adler und Steinbock, sondern seit 1992 auch Wölfe gute Nacht - zur Freude der … Bilder in den Fels punzten, ... oder la Valmasque (Tal der Zauberin bzw. Rome2rio is a door-to-door travel information and booking engine, helping you get to and from any location in the world. Finde hochwertige Unterkünfte und entdecke die besten Unternehmungen in der Umgebung. 184 pagine in bianco e nero e a colori. It is mostly composed of conglomerates from the Permian period. https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Mont_Bégo&oldid=206171834, Archäologischer Fundplatz in Provence-Alpes-Côte d’Azur, „Creative Commons Attribution/Share Alike“, anthropomorphe Figuren – adorierend oder Symbole empor haltend, pflügend (zum Teil, Symbole – Augenmotive, konzentrische Kreise, Radsymbole, Spiralen, Stiergehörne. Der Mont Bégo wurde seit der Bronzezeit von Menschen bestiegen, die etwa ab 2000 v. Chr. II-Roche dite « du petit personnage et de la plage rectangulaire associés à la foudre » Le Bégo et sa face sud depuis le Lac Fourca